Rufen Sie uns gerne an!
+49 4972 383

Schicken Sie uns eine
Mail an: info@seekrug.de

SO SCHMECKT LANGEOOG!

Wenn die Sehnsucht nach Ihrer Insel für`s Leben  immer größer wird lindern Konfitüren, Dips und süße Leckereien aus unserer Konditorei Ihr Fernweh!

Schmecken Sie pure Insellust!

EIN Stück  LANGEOOG
FÜR DEIN ZUHAUSE


Langeoog immer und überall? Der letzte Inselurlaub ist schon sooooo lange her?
Wir haben die Lösung: „Seekrug för to Huus“! 

Genießen Sie die Kassiker unserer Inselküche! Wir verwenden je nach Jahreszeit Kräuter, Blüten und Früchte von der Insel und verarbeiten diese in traditioneller Handwerkskunst zu einmaligen Langeooger Köstlichkeiten. Egal ob Konfitüre, Senf oder Salsa, ob Inselrind oder Golfplatzschnucke, Langeooger Wild oder die veganen Klassiker unseres Küchenteams. 

Holen Sie sich Langeoog nach Hause, bis es wieder heißt „ab auf die Insel, die Insel fürs Leben“

BIOZERTIFIZIERT
aus LANGEOOG

Genießen mit gutem Gewissen 

Wir verarbeiten für Sie Kräuter, Blüten und Früchte aus Langeooger Wildsammlung, das Langeooger Rind und das Wild aus Inseljagd, wie Reh, Hase und Fasan. All diese einmaligen LEBENS-mittel sind geprägt vom rauhen Charme der Nordseeluft. 

Alle weiteren Zutaten, die wir hierfür benötigen sind 100% biozertifiziert. Unsere Kontrollnummer ist DE-ÖKO 006. Verschiedene Informationen rund um die „Biozertifizierung“ haben wir hier für Sie zusammengestellt, um Ihren nächsten Bioeinkauf im Dschungel der Siegel und Label zu vereinfachen. Viel Spaß beim Schnüstern.


LANGEOOGER LIEBLINGE

Langeooger Johannisbeere - Konfitüre 200g

4,90 €*

24,50 €* / kg

Wildbirne Vogelbeere - Konfitüre 200g

4,90 €*

24,50 €* / kg

Brombeer Wildapfel - Konfitüre 200g

4,90 €*

24,50 €* / kg

Schnell einen leckeren Langeoog-Dip zaubern!

24. Oktober 2021   Seekrug-Blog
Schnell, etwas ganz besonderes auf den Tisch zaubern?

Weiße Mousse mit Ostfriesen-Tee ODER „Schatz, das kannst sogar Du!“ ?

23. März 2021   Seekrug-Blog
Ein Seekrug-Klassiker ! Hiermit möchte ich gerne alle Seekrug-Fans das Rezept für unsere Mousse mit ostfriesischem Tee weitergeben, denn wenn ICH das kann, dann könnt Ihr das auch!

GESCHICHTEN AUS LANGEOOG

16. Februar 2021   Seekrug-Blog
Wie wir „bio“ wurden....Seit Ende der 1960er führten Emmy und Rolf Recktenwald den Seekrug auf Langeoog.Schon damals war es hart „nur“ Restauration, also ohne Übernachtung, anbieten zu können.

ESSEN WIE AUF Langeoog


Mit unserer handwerklichen Bio-Küche fangen wir für Sie den Geschmack der Nordseeinsel ein. Die Basis bilden Kräuter, Blüten und Früchte, die in der Nordseeluft gewachsen sind und das einmalige Langeooger Aroma beinhalten. Alle weiteren Zutaten werden von uns in Bio-Qualität ausgewählt. Das Langeooger Rind, welches 365 Tage im Jahr ausschließlich das Gras der Salzwiesen genießt, das Langeooger Wild, dessen Ernährung aus Früchten und Gräsern der Langeooger Dünentäler besteht und die „Golfplatz“Schnucke, welche im Biotop auf dem Langeooger Golfplatz den Rasen mäht, sind unsere liebsten Produkte, da sie in freier Natur leben und ihren ursprünglichen Geschmack behalten und mit Insel Armonen perfektionieren.

Card image cap

UNSERE BIO-KONDITOREI-FILIALE

Sie finden uns in der Gartenstraße Nr. 14 oder jetzt hier im Shop.



Card image cap

SHERRY-SEHNSUCHT?

In unserem Sherry-Shop finden Sie alles was Ihr Sherry-Herz begehrt.
Ab 75€ liefern wir auch frachtfrei nach Hause!



Wir kochen mit Leidenschaft! 


Kochen ist für uns die Möglichkeit, Ihnen unsere Heimat kulinarisch näher zu bringen. Schon seit Jahren sind wir Partner des Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, denn diese einzigartige Landschaft bildet die Grundlage unseres Seins. Ebbe und Flut beeinflussen unser Leben und das der Natur. Nur hier im Wattemeer hat man die Möglichkeit bei Ebbe auf dem Meeresgrund zu gehen und die filigranen Zusammenhänge zwischen Fauna und Flora zu beobachten. Die salzigen Weiden und Dünentäler sind die Futterstube für Wild, Rind und Schnucken hier auf der autofreien Nordseeinsel Langeoog. Wir arbeiten für einen geschlossen Kreislauf, Erhaltung der Natur durch behutsamen und überlegten Konsum. Rinder, Wild und Schnucken sind extensive Bewirtschafter unserer Inselweiden und Dünen. Der Bestand muss auf Grund der Insellage begrenzt werden. 

Wir verarbeiten exklusiv diese 3 „Insel-Viecher“. Als Slow-Food-Fördermitglied, sind wir stolz darauf, dass die hier grasenden Schnucken der Rasse „Weiße gehörnte Schnucke“ angehören und somit Slow-Food-Arche Passagiere sind. Unser Gemüse beziehen wir direkt von der Küste, selbstverständlich in Bio-Qualität vom Bioland Hof der Familie Dreyer. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Sie nur mit offenen Augen Ihren Weg gehen müssen, Kräuter, Gewürze, Blüten und Obst säumen Ihren Weg. Hier auf der Insel Langeoog und daheim. 

Aus der Corona-Not heraus ist unsere Leidenschaft für „Seekrug för to Huus“-Produkte gewachsen! Mit dem langen Verbot der Gastronomie in 2020 und noch längeren Schließzeit im Winter 2020/2021 haben wir uns überlegt, wie wir unseren Weg nicht verlassen müssen und Ihnen weiterhin die Insel kulinarisch näherbringen können. To-Go ist für unsere Küche keine Option, viel zu viel Verpackung und lauwarmes Essen ist einfach nicht unser Ding. So treffen wir uns während des Gastronomie-Verbotes alle zwei Wochen und füllen unsere Produktpalette für Sie wieder auf. 


Wir kochen mit Leidenschaft!


Es ist nicht alles zu jeder Zeit verfügbar! Es kann immer wieder sein, dass das eine oder andere Produkt ausverkauft ist. Wir verarbeiten ganze Tiere. Die ganzheitliche Tierverarbeitung hat unter „Nose-to-Tail“ eine größere Beachtung in den Medien und der Gastroszene gefunden. Nicht alle Teile eignen sich dazu, alle Gerichte daraus zu kochen. So bleibt schon mal etwas ausverkauft, „da es noch auf der Weide steht “. Diese Art zu arbeiten führt wieder weg von der industrialisierten Tierhaltung, führt wieder zurück und somit dahin, wie wir Fleisch konsumieren sollten. 

Oft werden wir nach einem „richtigen Steak“ vom Langeooger Rind gefragt. 

Liebe Kunden, 

die Highland-Caddle Rinder haben ca. 300 kg Gesamtgewicht, Steakfleisch sind davon maximal 20 kg also noch nicht einmal 7%. Aber die Tiere haben durch die 365tägige Weidehaltung ein sehr muskulöses Fleisch, alle andern Fleischteile erachten wir als ebenso ‚edel‘ wie das Steakfleisch, genießen Sie einen 36 Stunden bei niedrigen Temperaturen gegarten Rinderbraten, ein sanft geschmortes Gulasch oder unseren berühmten Labskaus.

Gleiches gilt natürlich auch für unser Langeooger Wild, die Golfplatzschnucke und alle weiteren Ostfriesischen Viecher. 

Kochen braucht Zeit – Slow Food statt Fast Food –  

Lieber weniger Fleisch – dafür aber beste Qualität – beachten Sie bitte auch unser tolles Vegi/Vegan Angebot